Aktionen und Wettbewerbe

Quelle: digiyou.de

Wettbewerb DIGIYOU: Schülerwettbewerb zum Thema Digitalisierung

 © Die Bildungsgenossenschaft eG 

Die NRW.BANK und die Bildungs­genossenschaft eG suchen innovative Projekte zum Thema Digitalisierung. Ob App, Kurzfilm oder Experiment – alle Ideen sind erlaubt. Bewerbungs­schluss für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Jahrgangsstufen aus NRW ist der 8. September.

http://digiyou.de/der-wettbewerb/

 


(Quelle: Deutsche Telekom Stiftung)

Neue Runde für die Junior-Ingenieur-Akademien

Wenn Roboter durch das Klassenzimmer tanzen und Schüler auf virtuelle Marsmission gehen, ist das ein Indiz für eines der Leuchtturmprogramme der Deutsche Telekom Stiftung: die Junior-Ingenieur-Akademie. Das auf zwei Jahre angelegte Wahlpflichtfach für die gymnasiale Mittelstufe vermittelt ingenieurwissenschaftliche und technische Themen auf besonders praxisnahe Art und Weise. Eine enge Kooperation von Schulen, Unternehmen und Hochschulen ermöglicht es Schülern der Klassen 8 und 9, die Arbeitswelt von Forschern und Ingenieuren kennenzulernen und eigene Talente zu entdecken. Die Deutsche Telekom Stiftung schreibt zum Schuljahr 2018/2019 letztmals bundesweit neue Junior-Ingenieur-Akademien aus.

Bis zum 10. Januar 2018 können sich Schulen mit ihren Konzepten bei der Stiftung bewerben. Eine Fachjury wählt anschließend die überzeugendsten Konzepte aus. 

Link zum Wettbewerb: www.telekom-stiftung.de/de/junior-ingenieur-akademie.

 


 

Robotterwettbewerb © TECHNIK BEGEISTERT e.V

Roboterwettbewerb World Robot Olympiad (WRO)

Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein internationaler Roboterwettbewerb um Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern.Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten in 2er oder 3er Teams gemeinsam mit einem Coach an jährlich neuen Aufgaben. Bei den Wettbewerben bauen die Teams vor allem Roboter mit dem LEGO MINDSTORMS System, aber auch andere Modelle mit externen Computerbausteinen (z.B. Arduino, Raspberry Pi) und viele Programmiersprachen sind möglich.

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 8 –19 Jahren. Ein Team tritt in einer der drei Wettbewerbskategorien Regular-, Open-oder Football Category an. Bei der Regular Category fährt ein maximal 25cm x 25cm x 25cm großer LEGO Roboter über einen ca. 2qm großen Parcours und löst verschiedene Aufgaben (z.B. Farben unterscheiden, Materialien transportieren). Dabei müssen die Teams ihren Roboter am Wettbewerbstag neu zusammenbauen und auf eine Überraschungsaufgabe reagieren. In der Open Category sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Teams bauen ein Robotermodell, welches bis zu 2m x 2m x 2m groß sein darf und zum Thema der Saison passen muss. Die Grundlage zur Teilnahme ist ein LEGO MINDSTORMS NXT/EV3 Set. Außerdem können weitere Baumaterialien (z.B. Holz-oder Metallkonstruktionen) und andere Controller (z.B. Arduino, Raspberry Pi etc.) zum Einsatz kommen. Beim Roboterfußball (Football Category) spielen je zwei LEGO Roboter pro Team nach bekannten und roboterspezifischen Regeln Fußball. Auch in dieser Kategorie müssen beide Roboter eines Teams am Wettbewerbstag zunächst neu zusammengebaut werden.

Die Anmeldung zu den regionalen Wettbewerben der WRO ist bis zum 10. März 2017 (16 Uhr) über die Webseite www.worldrobotolympiad.de möglich. Bei den regionalen Events können sich Teams für das Deutschlandfinale qualifizieren, welches in diesem Jahr am 17. und 18. Juni in Schweinfurt (Bayern) stattfindet. Dort können sich die besten Teams für das Weltfinale der WRO im November 2017 in Costa Rica qualifizieren.

 


 

iStage 3 – Fußball im MINT Unterricht

Wie muss der ideale Fußballrasen beschaffen sein? Welchen Einfluss haben Energydrinks auf die Leistung von Sportlerinnen und Sportlern? Und lässt sich die Tor-Wahrscheinlichkeit bei einem Elfmeter berechnen? Die Science on Stage Broschüre ‚iStage 3 – Fußball im MINT Unterricht‘ bietet ein breites Spektrum an naturwissenschaftlichen Fragestellungen und Experimenten rund um den beliebten Sport für Ihren Unterricht. Lehrkräfte können jetzt die Inhalte aus der Broschüre gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern testen und MINT-Champion bei der Europäischen MINT Liga werden. Und so geht’s:

  • Broschüre kostenlos bestellen oder als PDF herunterladen,
  • über das Online-Formular für die Teilnahme registrieren
  • eine Unterrichtseinheit mit der Klasse umsetzen
  • die Ergebnisse (z.B. Film, Präsentation, Blogbeitrag) dokumentieren und
  • den Beitrag auf Englisch bis zum 31. Mai 2017 per E-Mail an info@science-on-stage.de einreichen.

Alle Informationen finden sich zusammengefasst im angehängten Flyer. Die kreativsten Einreichungen werden im Rahmen der Europe Code Week 2017 bei einer internationalen Abschlussveranstaltung vorgestellt. Für die Schülerinnen und Schüler dieser Projektgruppen gibt es Fußbälle und Trikots.

Zum Flyer: >>Klick<<

 


2campus_screenshot

Ideen für den Klimaschutz

Jugendliche, die zwischen 15 und 19 Jahren alt sind, Spaß am Forschen haben und sich mit ihren Talenten für den Klimaschutz einsetzen wollen, können sich bis zum 01. Dezember 2016 bei der WWF-Schülerakademie 2°Campus bewerben. Worum geht es? Nur mit guten Ideen lässt sich der Klimawandel möglicherweise bremsen und die globale Erwärmung auf maximal 2°Celsius begrenzen. Das große Ziel lautet: 95% weniger Treibhausgase bis 2050. Beim 2°Campus bekommen Teilnehmende Einblicke in aktuelle Forschung, diskutieren mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und treffen auf Gleichgesinnte.

Mehr Infos unter http://www.wwf-jugend.de/durchstarten/2-grad-campus/?r=1

 


 

3male-bildung-mit-energie-beitragsbild

3malE – Bildung mit Energie

Schülerinnen und Schülern erhalten bei diesem Wettbewerb eine Plattform, um sich mit Energie- und Technikthemen auseinanderzusetzen. Gefragt sind interdisziplinäres Denken und fächerübergreifende Zusammenarbeit; das Umfeld einer Schule, Stadt oder Gemeinde kann miteinbezogen werden. Zur Umsetzung der Projektideen erhalten alle teilnehmenden Schulen ein einmaliges Fördergeld von 500 Euro. In den Jahrgangsstufen Klasse 1 bis 4, Klasse 5 bis 7, Klasse 8 bis 10 und in der Oberstufe (inkl. Berufskolleg) gibt es unabhängig von der Schulform für den Gewinner 1.000 Euro, für den Zweitplatzierten 500 Euro und für den Dritten 300 Euro. Darüber hinaus vergibt 3malE weitere Geld- und Sachpreise für besonders kreative Projekte, und anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Wettbewerbs zwei Sonderpreise zu je 1.000 Euro für besonders kreative, digitale Projekte.

Weitere Informationen: 

 


symbol_biologie_quellerbk

Naturwissenschaften stärken

Die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW fördert im Rahmen ihres MINT-Programms Schulen, die sich durch herausragende Aktivitäten im Bereich MINT profilieren. Schulministerin Sylvia Löhrmann hat die Schirmherrschaft für das Programm übernommen. Mit der jährlichen Zertifizierung von MINT-Realschulen (seit 2006), MINT-Hauptschulen (seit 2009) und MINT-Gesamtschulen (seit 2013) ist in NRW das Netzwerk MINT-SCHULE NRW entstanden, in dem sich die zertifizierten Schulen austauschen und weiterentwickeln können. Die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW unterstützt die MINT-Schulen mit Förderangeboten wie Fortbildungsveranstaltungen und Praktika für Lehrkräfte sowie MINT-Camps für Schülerinnen und Schüler. Auch in diesem Jahr können sich Schulen der oben genannten Schulformen um eine Aufnahme in das Netzwerk bewerben.

Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember 2016.

Für eine Bewerbung notwendige Unterlagen sind erhältlich unter
http://bw-nrw.de/schulewirtschaft/infothek

 


 

Jugend forscht

foto_2017_jugend-forscht

„Zukunft – ich gestalte sie!“ Unter diesem Motto startet die 52. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht. Kinder und Jugendliche können bei diesem Wettbewerb mit innovativen Forschungsprojekten aus dem MINT-Bereich teilnehmen. Sie erhalten die Möglichkeit die Zukunft durch ihre eigenen Ideen mitzugestalten.

Am Wettbewerb können sich alle Mädchen und Jungen aber der vierten Klasse bis zum Alter von 21 Jahren beteiligen. In der Juniorsparte Schüler experimentieren nehmen alle Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahre teil. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von 15 bis 21 Jahre treten in der Kategorie Jugend forscht an.

Die Anmeldung der Projekte und Forscher(-teams) ist bis zum 30. November 2017 unter www.jugend-forscht.de möglich.

Weitere Informationen zum Download:

 


 

Forschergeist 2016

Unbenannt-2

Der „Forschergeist“ ist ein bundesweiter Kita-Wettbewerb der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Gesucht und prämiert werden herausragende Projekte, die Mädchen und Jungen für die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik oder Technik begeistert haben. Im Oktober 2015 iat der Wettbewerb bereits zum dritten Mal gestartet. Bis zum 31. Januar 2016 kann sich jede Kita des Landes online bewerben. Der „Forschergeist“ ist der höchst dotierte Kita-Wettbewerb Deutschlands. Mit dem Wettbewerb möchten die Initiatoren das Engagement der pädagogischen Kita-Fachkräfte wertschätzen und sie weiter zur frühpädagogischen Bildungsarbeit motivieren. Die prämierten Projekte werden dokumentiert und veröffentlicht, damit sie als gute Beispiele auch andere Fachkräfte für das Forschen und Entdecken in der Kita begeistern. Sie haben weitere Fragen? Dann wenden Sie sich gern an die „Forschergeist“-Hotline: 030 275959-270.

Weitere Informationen zum Forschergeist-Wettbewerb: >>Klick<<

Zum Forschergeist Flyer: >>Klick<<


FHDW Workshop HTML5 / CSS3

workshop_news

Oberstufenschülerinnen und -schüler, die noch keine oder nur geringe Erfahrungen im Erstellen von Webseiten haben, lernen beim Workshop der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach, wie sie mit Hilfe von HTML5 und CSS3 eine eigene Webseite erstellen und diese im Browser (Internet Explorer, Firefox, Chrome) darstellen können.

Mehr Infos hier: >>Klick<<

 


MINT-Schulen in NRW

WETTBEWERB2

Die Bergische Wertstoff-Sammel GmbH (BWS) mit Sitz in Engelskirchen unterstützt Umweltprojekte für weiterführende Schulen in kommunaler Trägerschaft. Die BWS fördert Projekte rund ums Thema Umwelt mit 4000 bis 6000 Euro. Projekte sind einzureichen bis 23.10.2015. Details sind den Anhängen zu entnehmen.

Anhänge:

 


 

3malE

3male

Beim 3malE-Schulwettbewerb steht Energie im Mittelpunkt – denn ohne sie läuft nichts. Als wichtiges Querschnittsthema berührt Energie viele Fächer in der Schule: die MINT-Fächer ebenso wie Ethik, Religion und Sozialwissenschaften. Es gibt viele Facetten zu entdecken – vom effizienten Umgang mit Energie über den Klima- und Umweltschutz bis hin zur ökologischen Ernährung.

Zur Webseite der Bildungsinitiative 3malE: >>Klick<<

 


 

Jugend forscht.

wettbewerb

Die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW fördert im Rahmen ihres MINT-Programms (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) Schulen, die sich durch herausragende Aktivitäten im Bereich MINT profilieren. Die Landesvereinigung unterstützt die Schulen mit Angeboten wie Fortbildungsveranstaltungen und Praktika für Lehrkräfte sowie MINT-Camps für Schülerinnen und Schüler. Auch in diesem Jahr können sich Schulen um eine Aufnahme in das Netzwerk bewerben. Schulministerin Sylvia Löhrmann hat die Schirmherrschaft für das Programm übernommen.

Zur Webseite von MINT-NRW: www.mint-nrw.de

 


 

Wettbewerb der Telekom-Stiftung: Junioringenieurakademie

JIA_Flyer_Ausschreibung_2015-2

Die Junior-Ingenieur-Akademie ist ein auf zwei Jahre angelegtes Wahlpflichtfach für die gymnasiale Mittelstufe. Vermittelt werden ingenieurwissenschaftliche und technische Themen: Eine enge Zusammenarbeit von Schulen, Unternehmen und Hochschulen ermöglicht es Schülern der Klassen acht und neun, die Arbeitswelt von Forschern und Ingenieuren kennenzulernen und eigene Talente zu entdecken. Das macht die Junior-Ingenieur-Akademie zu einem einzigartigen Programm für die Studien- und Berufsorientierung. Bundesweit hat sich das Modell für Technikbildung bereits an 75 Schulen etabliert.

 


 

Jugend forscht

 

50. Bundeswettbewerb Jugend forscht 26.05.-30.05.2015 in Ludwigshafen im Feierabendhaus der BASF SE (© Stiftung Jugend forscht e. V.)

Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik: Kinder und Jugendliche dürfen ihren Ideenreichtum und Erfindergeist unter Beweis stellen. Pro Jahr gibt es bundesweit mehr als 100 Wettbewerbe. Teilnehmen können Kinder ab der vierten Klasse und Jugendliche bis zum Alter von 21 Jahren. Wer mitmachen will, dem stehen alle Möglichkeiten offen: Das „Forschungsthema“ suchen sich die Teilnehmenden selbst.