© Deuta-Werke

Als MINT-Excellence-Schule wird im Otto-Hahn-Gymnasium in Bensberg das Thema Naturwissenschaften ganz groß geschrieben. Die Lernpartnerschaft zwischen DEUTA-WERKE und dem OHG bietet den Schülern mit den regelmäßigen Berufsfelderkundungstagen einen ersten Einblick in den Berufsalltag.

Das Gros der DEUTA-Mitarbeiter hat einen naturwissenschaftlichen Hintergrund. Hier werden mit der Entwicklungskraft von Technikern, Physikern und Ingenieuren reale Produkte geschaffen, die in den Schienenfahrzeugen weltweit für eine sichere Geschwindigkeitsmessung, Geschwindigkeitserfassung und Geschwindigkeitsanzeige sorgen.

So wird der Berufsfelderkundungstag für MINT-Schüler bei DEUTA zu einem Praxiserlebnis. Am 24. November 2016 besuchten 28 Gymnasiasten das Unternehmen in Bergisch Gladbach. Dr. Rudolf Ganz, Technischer Geschäftsführer der DEUTA-WERKE stellte in seinem Vortrag die MINT-Berufsbilder vor. Als Physiker und Ingenieur ist er mit seinem beruflichen Werdegang das beste Beispiel für eine erfolgreiche MINT-Karriere.

Den praktischen Teil begleiteten Ausbildungsleiter Elmar Schraetz und seine Kollegen Christoph Kutylo und Kai Rink. Die Schüler absolvierten erfolgreich einen Lötkurs, wobei sie einen elektronischen Würfel zusammenbauten. In dem anschließenden Betriebsrundgang hatten die Gymnasiasten noch einmal die Gelegenheit, die verschiedensten MINT-Berufe live kennenzulernen: Mit der hohen Fertigungstiefe beherbergt DEUTA-WERKE Hard- und Softwareentwicklung, Konstruktion und Produktion unter einem Dach und ist so das ideale Unternehmen für die technisch interessierten MINT-Schüler des OHGs.