Ulf Zimmermann vom Naturpark Bergisches Land mit den Schülern Julius, Luisa und Uli. Daneben Bürgermeister Jörg Weigt, Kreisdirektor Dr. Erik Werdel, Schuldirektor Jürgen Koch und die Schulrätin Uschi Resch. (Quelle: Naturpark Bergisches Land)

An der GGS Heiligenhaus spielen Themen wie Natur und Landschaft, regionale Kultur und Handwerk, Land- und Forstwirtschaft eine wichtige Rolle und sind regelmäßig Teil des Unterrichts, besonders bei Exkursionen oder Projekttagen. Daher wurde die Schule jetzt als erste Schule im Rheinisch-Bergischen Kreis mit dem Titel Naturpark-Schule im Naturpark Bergisches Land ausgezeichnet. Der Naturpark Bergisches Land hat mit der Stadt Overath und der Schule eine Kooperationsvereinbarung für die Dauer von fünf Jahren geschlossen. „Für uns ist es wichtig, dass die Kinder ihre eigene Heimat besser kennenlernen“, erklärt Jürgen Koch, Direktor der GGS Heiligenhaus, „deshalb engagieren wir uns für diese Themen und freuen uns über die Auszeichnung als Naturpark-Schule.“ Auch Kreisdirektor Dr. Erik Werdel begrüßt dieses Engagement: „Als Vorsitzender der Zweckverbandsversammlung des Naturparkes Bergisches Land freue ich mich natürlich über das Interesse der Schule und die Kooperation. Es wäre schön, wenn in Zukunft noch weitere Schulen im Rheinisch-Bergischen Kreis diesem Beispiel folgen würden.“

Durch die Zusammenarbeit mit der Schule möchte der Naturpark erreichen, dass „Heimatkunde“ wieder ein fester Bestandteil des Unterrichts wird. „Die Kinder sollen die Gelegenheit haben, sich im Laufe ihrer Schullaufbahn aktiv mit dem Naturpark Bergisches Land zu beschäftigen und die eigene Heimat vor der Klassen- und Haustüre zu erkunden, zu entdecken und zu erforschen“, betont der Geschäftsführer des Naturparkes Bergisches Land, Ulf Zimmermann. Das Projekt Naturpark-Schule ist ein nationales Programm des Verbands Deutscher Naturparke und wird vor Ort gemeinsam von Schule, Gemeinde und dem Naturpark getragen. „Künftig möchten wir hier noch stärker mit den bestehenden lokalen und regionalen Akteuren sowie Bildungsinstitutionen zusammenarbeiten, um gemeinsam die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben.“ Der Aufbau der Naturpark-Schule wurde mit Projektgeldern des Landschaftsverbands Rheinland möglich. Träger des Naturparks Bergisches Land ist unter anderen der Rheinisch-Bergische Kreis.

Die Ernennung zur Naturpark Schule erfolgte im Rahmen eines Schulfestes, das als Abschluss der Projektwoche stattfand. Dort überreichte der Naturpark Bergisches Land, vertreten durch den Geschäftsführer Ulf Zimmermann, offiziell die Urkunde und die Plakette der Naturpark-Schule an den Direktor der Grundschule, Jürgen Koch, und die SchülerInnen Julius, Luisa und Uli. Während der Projektwoche hatten die Kinder verschiedene regionale Themen behandelt und außerschulische Lernorte wie das Freilichtmuseum in Lindlar besucht. Außerdem stellt der Naturpark Bergisches Land der Schule einen Klassensatz Entdecker-Westen zur Verfügung. Diese sind beispielsweise ausgestattet mit verschiedenen Lupen, einem Insektensauger, einem Kompass oder einer Pinzette. So können die Kinder die Natur nach eigenen Interessen und im eigenen Tempo individuell entdecken und werden zu kleinen Abenteurern.

Quelle: Zweckverband Naturpark Bergisches Land